Baulicher Brandschutz mit Hand und Fuss
Textsuche

Konstruktionen durchsuchen

Suchen

Baulicher Brandschutz

mit Hand und Fuss

Baulicher Brandschutz beginnt schon in der Planungsphase

Brandschutz ist ein umfassendes Thema, das man immer wieder neu aufnehmen muss. Die Grundlage für das gesamte System an Massnahmen im Sinne des Brandschutzes legt man aber auf jeden Fall schon beim Bau oder besser gesagt in der Planung eines Gebäudes. Schon an dieser Stelle können Fachleute Ihnen beratend zur Seite stellen und damit in mehrfacher Hinsicht für Sicherheit sorgen. Guter baulicher Brandschutz, der von Anfang an mit installiert wird, bietet für viele Jahre Schutz, muss aber trotzdem hin und wieder auf seine Funktion hin geprüft werden.

 

Baulicher Brandschutz von Anfang an bringt Ihnen Planungssicherheit

Baulicher Brandschutz ist nichts, was man beim Bau eines Gebäudes so nebenbei mit erledigt. Dafür ist das Thema zu wichtig und auch die gesetzlichen Vorgaben sprechen da eine andere Sprache. Bei der Vergabe von Genehmigungen für Neubauten oder Anbauten werden die Massnahmen und Konzepte für den Brandschutz streng geprüft. Die einfachste und sinnvollste Lösung ist daher, bereits bei der Planung Experten wie die Promat AG zur Beratung hinzuzuziehen. Diese werden die erforderlichen Massnahmen planen und in Ihre Pläne integrieren, die Sie dann wiederum zur Freigabe den Behörden vorlegen können. So erlangen Sie komplette Planungssicherheit.

 

Baulicher Brandschutz kontrolliert und sicher

Auch wenn die Genehmigung steht und das Konzept für den Brandschutz dank der Kooperation mit den Experten auf dem Papier gut aussieht, kann es immer noch zu Abweichungen kommen, die dann insgesamt betrachtet eine Gefahrenstelle ergeben können. Es ist daher wichtig, dass die fertige Konstruktion vor der Inbetriebnahme noch einmal genau geprüft und die Ausführung der baulichen Massnahmen kontrolliert wird. Baulicher Brandschutz ist immer nur so gut wie seine schwächste Stelle, daher benötigen Sie komplette Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die Promat AG begleitet und berät die Ausführung und übernimmt auf Anfrage auch die professionelle Überprüfung.

 

Baulicher Brandschutz funktioniert in Kombination mit anderen Massnahmen

Baulicher Brandschutz wird definiert als die Summe der Massnahmen, die man bei der Planung und dem Bau von Gebäuden berücksichtigen und umsetzen kann. Dazu gehören unter anderem die Errichtung von Brandschutzwänden und die Planung von Fluchtwegen, aber auch die Einstufung des Brandverhaltens der verwendeten Baustoffe und Bauteile. Diese Themen werden ergänzt durch andere Bereiche des Brandschutzes, etwa dem Einbau von Brandmelde- und Löschanlagen, der Beschilderung der Fluchtwege und Notausgänge oder der Einweisung von Personen im Hinblick auf die Brandbekämpfung. Alle diese Massnahmen gehören untrennbar zusammen zu einem Konzept.

 

Baulicher Brandschutz braucht die richtigen Komponenten

Die Aufgabe des baulichen Brandschutzes ist es unter anderem, die weitere Ausbreitung eines Brands zu stoppen und somit mögliche weitere Sach- und Personenschäden zu vermeiden. Um das zu erreichen, sind spezielle Bauteile nötig, wie sie von der Promat AG produziert werden. In deren Angebot finden sich Bauplatten auf Basis von Calciumsilikat, die sich leicht verarbeiten lassen und für effektiven Brandschutz sorgen. Und weil diese Platten zugleich auch das Bild eines Raumes bestimmen, kann man sie selbstverständlich auch streichen, tapezieren oder sogar verfliesen, so dass Ästhetik und Sicherheit miteinander Hand in Hand gehen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Kontakt

Was dürfen wir für Sie tun?

Kontakt